KESB-Biel: Nazi-Methoden gegen werdende Mutter 458 - 500

KESB Biel: Gewaltsame Trennung von Mutter und Kind

Einsendung an Rutzkinder vom 17.12.2014

Eine Geburt an sich ist ein sehr schönes aber auch einschneidendes Ereignis. Wie es aber ist vor der Geburt in eine psychiatrische Klinik weggesperrt zu werden und dann noch zu Wissen, dass das Neugeborene nach der Geburt weggenommen wird, obwohl man nichts falsches gemacht hat, macht die Geburt des eigenen Kindes zum grössten Alptraum.

Die KESB Biel/Bienne entzog einer Mutter noch paar Tage vor der Geburt das Aufenthaltsbestimmungsrecht über ihr im Mutterlaib wohlbehüteten Baby. Die auf diese Weise höchst traumatisierte Mutter gebahr am 13.08.2014 ihre Tochter und wird wahrscheinlich für den Rest ihres Lebens davon geprägt sein.

Darum - unterzeichnen Sie hier:


Achtung! Am 13.03.2015 findet in Zürich eine Demo gegen die KESB statt.

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen. Alles Weitere wird ein paar Tage vor Beginn bekannt gegeben

Die KESB Biel/Bienne hat eingegriffen in eines der rudimentärsten Rechte einer Mutter, nämlich das Recht auf eine normale, ruhige und natürliche Geburt. Die so kurz vor der Geburt beschlossene Wegnahme des Aufenthaltsbestimmungsrechts versetze die Mutter in einen äusserst dramatischen Ausnahmezustand.

In der Schweiz gilt im Mutterschutz das Beschäftigungsverbot. Von der 9. bis zur 16. Woche darf nur mit eigenem Einverständnis gearbeitet werden. Ähnlich wie während der Schwangerschaft gilt das Recht bis zur 16. Woche nach der Geburt, auf Nachtarbeit zu verzichten und was tat die KESB Biel/Bienne? Der Mutterschutz - Gesetz - schützt die Mutter und das Kind. Die KESB jedoch arbeitet im vorliegenden Fall faktisch auf die Zerstörung von Mutter und Kind hin. Unter anderem wurde die Mutter einem Beschäftigungsprogramm ausgesetzt, welches deren Gesundheit weiter gefährdete und stark belastet.





Druckbare Version
Seitenanfang nach oben
 
Im ganzen Kanton Schaffhausen war Niemand fähig oder gewillt, das Besuchsrecht wieder herzustellen(!)
Seite in 0.02449 Sekunden generiert